Edelweiße Pyrenäen 2019

Seit Samstag ist eine Auswahl von Edelweißen RTF Fahrerinnen auf dem Weg. Sie queren die Pyrenäen von Westen nach Osten über Berg und Tal. Hier können wir uns auf kleine Berichte und Fotos freuen.

Vorfreude am Start.
Vermutlich auf dem Col d’Aphanize, aber wer kann sich bei dem Nebel da sicher sein…

Erste Neuigkeiten der Etappenfahrerinnen. Hier der Original Tourfunk: Heute sind wir im Regen gestartet , aber davon lassen wir uns ja nicht abhalten!
Die Navigation gestaltete sich etwas schwierig und wir sind erst mal den falschen Pass hochgefahren, bis wir das gemerkt haben, waren 500 Hm umsonst gefahren. Also dumm gelaufen… Ziel war der Col Burdin mit einem Anstieg von knapp 900 Hm.

Wo ist der Bus?


Da ging es dann in steilen Rampen einsam bergauf in die dicken Wolken rein.  Dort sind uns nur noch Kühe begegnet. Leider ist uns unser Begleitbus abhanden gekommen…sodass sich die tapferen Edelweissen alleine durchschlagen mussten, aber am Ende sind alle wohlbehalten und ausgehungert in Montory angekommen, wo wir mit einem leckerem Menü belohnt wurden.
Und jetzt fallen alle erschöpft ins Bett. Gute Nacht

Übernachtung im historischen Kuhstall – schlaft gut!
Regenpause im Laderaum des Begleitautos. Die Stimmung ist gut:)

Es gibt Neuigkeiten von der Tour-Direktion: Nachdem wir gestern bei Regen und Kälte unsere Etappe abgekürzten und uns den Col de Marie Blanque sparten (bis auf einen unerschrockenen Fahrer), war uns heute das Wetter hold.  Bei strahlendem Sonnenschein ging es durch verschlafene Dörfer  über den Col d’Ausbisque und den Col Soulor. Dort oben war es doch ziemlich kalt, aber unser Begleitteam mit dem Bus war immer zur Stelle um uns Wärme Klamotten und Bananen zu reichen. Wir wurden mit einer tollen Aussicht belohnt und nach einer berauschenden Abfahrt mit sommerlichen Temperaturen im Tal.

Voll auf der Höhe

Die Tour geht weiter – heute wurde der Col du Tourmalet in Angriff genommen. Hier die Original-Berichterstattung: Schon wieder Regen! Aber gottseidank nicht so lange, sodass wir mit ca 30 Minuten Verspätung dann doch aufgebrochen sind. Von der Haustür aus gleich bergauf, auf den Spuren der Tour de FVorance. Nach 20 km und ca 1400 Hm sind wir auf dem Tourmalet angekommen. Die Beine brannten, aber die Laune war gut,

Kontrollpunkt mit Campinggestühl aus dem Begleitfahrzeug

ebenso wie mittlerweile das Wetter. Das meiste haben wir geschafft! 17 km bergab, zunächst durch schroffe Landschaft,  dann der Windjacken endgültig entledigt noch einmal ordentlich in die Pedale zu treten um  über den Col d’Aspin nach Arreau zu rollen.

Arreau ganz idyllisch

Die 7.Etappe beginnt schon recht klamm. 
Der Nebel hängt so tief, dass nicht klar ist ob wir hiervon  oder vom Regen nass werden. Die Schuhe sind eh noch nass von gestern. 
So erklimmen wir langsam  den Col de Mente, wir können nur ahnen dass uns eine liebliche Landschaft umgibt. Zum Glück erwartet uns oben eine Einkehrmöglichkeit mit Bullerofen und heissen Getränken. Nachdem wie uns etwas aufgewärmt haben, geht’s an die Abfahrt,  keine 20 Meter Sicht und ziemlich kalt, aber der nächste Anstieg zum Col de Portet D’Aspet folgt sofort mit ordentlichen Steigungen und wir geraten wieder ins Schwitzen.

Bergziegen unter sich

Dann endlich kein Regen mehr und wir genießen nach einer Stärkung an unserer Verpflegungsstelle,  eine lange Abfahrt in Richtung Oust wo wir heute übernachten.

Stellt euch mal im Halbkreis auf.

8. Etappe. Jaaa, endlich kein Regen am Morgen und das Wetter hält , was unsere Wetter Apps versprechen.

Bild mit blauem Himmel

Der Himmel wird blau und die Laune steigt. Gerd hat unsere heutige Etappe entschärft, wir fahren über den Col de Porter, angenehme Steigung, nicht mehr als 5 %, tolle 17km lange Abfahrt nach Tarracona, wo wir auf dem Marktplatz unser Mittagsquartier aufschlagen. Dann wird’s noch mal anstrengend,  wieder so ein „Col“, dann sind wir in Ax-les-Bains. Es ist schön warm und das Hotelzimmer nicht mit nassen Radklamotten zugehängt.

Michael mit Tunnelblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.