Erste Rennradtour in diesem Jahr

Kaum wird das Wetter etwas milder, überkommt die Gilde der Radfahrer eine merkwürdige Unruhe. Da hilft es nur, das eingemottete Rennrad vom Speicher zu holen, die Kette zu ölen und die Reifen aufzupumpen. Und dann geht es raus ins Grüne, am Berg vielleicht noch etwas kurzatmig ob des Winterspecks. Zumindest die sanften Taunusanstiege waren heute voll von Leuten auf schmalen Reifen und in bunten Funktionsklamotten.

Da wollten sich Ruben und der Autor auch nicht lumpen lassen, sind zu einer dreistündigen Taunusrunde aufgebrochen und haben zumindest ein leichtes Frühlingsgribbeln verspürt. Während im Osten der USA Phil das Murmeltier seinen Schatten sah und noch sechs Wochen Winter prophezeite, meinte Fritz, der Hase aus Oberjosbach, dass ab Mitte der nächsten Woche Sonnenschein und langsam steigende Temperaturen zu erwarten wären.

Also Leute, unbedingt das Rennrad aus dem Keller holen und auf Vordermann bringen, demnächst geht es wieder auf die Straße. Anbei ein kleines Foto hinter Oberjosbach, wir lachen erleichtert, weil es  nach 40 km Fahrt jetzt nur noch bergab geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.