Trainingswochenende in Goslar

Freitag, 3.Juni

Entgegen aller Wettervorhersagen haben wir heute unser gemeinsames Trainingswochenende in Goslar mit 11 Radtouristikfahrern und 7 Wanderfahrern bei schönstem Sommerwetter beginnen können.

Die RTFler machten gleich nach der Ankunft ihre erste Ausfahrt. Erst mal nicht in die Harzer Berge sondern durch das nördliche Vorland. Einrollen light.

Samstag, 4.Juni – Heute wieder nur Sonne !

Goslar 16-06-04

Unsere Wanderfahrer haben eine schöne 62 km Runde in „onduliertem“ Gelände nördlich des Harzes gefahren und natürlich auch das schöne Wetter zu ausgedehnten Rasten genutzt.

Die RTF Fraktion hingegen hatte gleich die Königsetappe auf dem Schirm. Auf Wunsch eines bestimmten Vereinspräsidenten machten wir einen kurzen Stopp am Orstschild von Wernigerode.

wernigerode
Schöner Ort mit seltsamem Namen

Ein Eis gab es auf dem pittoresken Marktplatz und schon bewegte sich der Edelweiß-Zug auf der 20km langen immer steiler ansteigenden Straße zum Gipfel der Tour, dem höchsten Berg der Welt.

brocken
Viele Brocken im Hintergrund

Nach rauschender Abfahrt und harmlosen Gegenanstiegen erreichten wir die Okertalsperre. Von dort ist es eigentlich nicht mehr weit zum Hotel, wäre da nicht…aber das ist eine andere Geschichte… 120km, 1850hm.

okertalsperre
Okertalsperre. Nicht mehr weit bis nach Hause…

Sonntag, 5.Juni 9:00 Uhr – Thomas führt zur letzten Ausfahrt .

Heute also eine kleine kompakte Sonntagsrunde in die Hügel hinter Goslar. Schnell wären wir wieder zurückgewesen. Aber alle wollten unbedingt noch zum 200hm höher gelegenen Steinturm auffahren. Naja, fast alle. Immerhin der Blick auf die Umgebung von Goslar war den Umweg dann doch wert. 55km, 850hm.

steinturm
Der Steinturm. Turm ohne Aussicht.

Kontrollpunktkontrolle

2016-05-22 10.18.50
Trinken ist wichtig!

Am Samstag haben wir eine Fahrt zur Inspektion des Kontrollpunktes in Stein-Bockenheim gemacht. Fazit: sehr netter Empfang und optimale Voraussetzungen für unsere Pläne. Gleich gegenüber sind wir dann im Weingut zur Jahrgangsprobe eingekehrt und haben unser Glück mit Traubensaftschorle vergoldet. Die Strecke erwies sich wieder als anspruchsvoll aber wunderschön. Das wird ein guter Marathon!!

Fahrt in den Mai

Am kommenden Sonntag, dem 1. Mai, wollen wir die Fahrt in den Frühling nachholen. Die Schlüchterner haben ihre RTF wegen des engen Terminkalenders auf den Tag der Arbeit verschoben. Wir starten um 8.30h ab Nieder-Mittlau. Das ist der Kontrollpunkt, der Frankfurt am nächsten liegt.

Achtung Änderung: s. Kommentar: Start ist in Steinau a.d.S., 8.30Uhr

Wer mit dabei ist, kann das gern hier kundtun…

Am Sonntag zur RTF nach Kleinlinden?

Nichts für Weicheier dürfte die RTF in Kleinlinden am kommenden Sonntag sein.  Offensichtlich hat Herr Winter beschlossen, uns am Wochende noch einmal zu besuchen und kommt mit kalter Luft, Schneeregen und Straßenglätte im Gepäck.  Aber es gibt auch eine gute Nachricht – der Regen ist erst gegen Nachmittag angekündigt. Da sind wir doch schon lange im Ziel.

Obwohl der Start sich in der Nachbarschaft von Gießen befindet, geht ein großer Teil durch bekanntes Gebiet – aus Frankfurter Sicht.  Zunächst fährt man Richtung Taunus und klettert die bekannte Strecke von Cleeberg nach Espa hoch – da hat man dann auch den höchsten Punkt der RTF mit knapp 500 Metern erreicht. Danach geht es in wilder Fahrt hinunter nach Butzbach und schließlich weiter über Rockenberg, Münzenberg  und an Lich vorbei Richtung Norden. Erst danach fahren wir auf Strecken, die nicht jedermann/frau kennt nach Busek und von dort auf einer Ehrenrunde um Gießen zum Ziel.

Letztes Jahr sind wir die Runde – trotz bescheidener Form – mit einem 25iger Schnitt gefahren. Das geht dieses Jahr sicher besser, besonders weil wir ja vor dem Regen im Ziel ankommen wollen. Start soll auf Beschluss der Vereinsführung um 9:00 h in Kleinlinden sein.  Also hoffen wir auf rege Beteiligung !

Rubén Edelweiß bei Paris-Roubaix

Unser spanischer RTF Fahrer Rubén Roubaix war in der Hölle des Nordens. Hier sein Bericht:
ruben1
Den Pokal durfte Rubén nicht mit nach Hause nehmen
Am 09.04.16 bin ich die 145er Strecke gefahren, mit  18 Paves- Stücken, circa 40km bei der sogenannten „Hölle des Nordens“. Die Strecke war flach, aber zu den Kopfsteinpflaster-Stücken gesellte sich ein schöner belgischer Gegenwind…
Tom Boonen
Hier führt Rubén die Gruppe um Tom Boonen an. Er ist aber schon aus dem Bild herausgefahren…
Man muss auf diesen Kopfsteinen fahren, das ist ein ganz anderes Gefühl, wenn das Fahrrad springt und manchmal abrutscht.
Beim ersten Stück (Trourée d’Arenberg) gab es viele Stürze wegen der Nässe.  Auch konnte ich entlang der Strecke viele Platten sehen. Zum Glück blieb ich verschont.
Nach einer Woche habe ich immer noch Muskelkater wegen des Gerappels.
Das war eine gute Erfahrung,  empfehle ich euch! Das nächstes Jahr könnte der Verein einen Ausflug dahin organisieren.
ruben3
Die Begeisterung, mit der ein Edelweiß-Zug hier drüber fährt, muss außerordentlich sein:)
Bei diesem Link steht weitere Informationen (Zeiten, Viedos, Strecke..)

Ausfahrt am 17. April

Auf Anregung des Präsidenten drehen wir am Sonntag eine Runde durch Rheinhessen, um den Zustand unserer neuen RTF Strecke zu validieren. Start ist um 9.00 Uhr am Badesee zwischen Geinsheim und der Fähre Kornsand. Im Verlauf werden wir ca. 125km zurücklegen. Bitte Teilnahmsbekundungen und Mitfahrgelegenheiten hier in den Kommentaren…

17_4

Vierter bei Hansen RTF

Bei bestem Radwetter – milden Temperaturen, Sonnenschein und mäßigem Wind – sind heute 14 Mitglieder bei der Hansen RTF des VC Frankfurt am Start gewesen. Das reichte in der Teamwertung gerade mal für einen undankbaren vierten Platz.  Eine Auszeichnung wäre auch nicht verdient gewesen, bedenkt man, dass das Neu-Isenburger Radteam über 40 Starter auf die Strecke geschickt hatte. So konnten die Veranstalter am Ende sogar von einem Teilnehmerrekord mit über 800 Fahrern schwärmen.

Wahrscheinlich nur drei Fahrer aus unserem Team wagten sich auf die große Runde. Die hatte zumindest einige Höhenmeter zu bieten und den giftigen Aufstieg zur Böllsteiner Höhe. Der Autor zeigte dabei seine üblichen Schwächen, fiel zurück und hatte danach erhebliche Mühe zu den anderen wieder aufzuschließen. Die waren ziemlich ambitioniert, hielten das Tempo hoch, so dass am Ende der Tacho einen 27iger Schnitt vermeldete.

Hansen RTF am 10. April

Dankenswerterweise  wird die Hansen-RTF des VC Frankfurts am kommenden Sonntag wieder von unserem Verein unterstützt. So ist mit einer großen Teilnehmerzahl zu rechnen. Da die Strecke zunächst von Urberach nach Dreieich führt, dieser Teil der RTF auch wenig attraktiv ist,  wollen viele Mitglieder erst in Dreieich auf die RTF-Strecke einsteigen.

Als Treffpunkt für die Frankfurter haben wir deshalb  die  Ecke Flughafenstr./Oberforsthaus vereinbart. Abfahren wollen wir dort um 8:30 Uhr, so dass wir gegen 9:00h in Dreieich starten können.

Saisonstart der Wanderfahrer

 

baerlauchNachdem ja einige Wanderfahrer am letzten Dienstag schon die Saison probeweise eröffnet haben, beginnen wir nun ganz offiziell am kommenden Dienstag mit unseren wöchentlichen Ausfahrten um 18 Uhr. Wie schon von Thomas angekündigt fahren wir unsere traditionelle Weiherrunde  mit Bärlauchernte.

 

Saisonabschlussfahrt MTB

Zum vorerst letzten Mal  waren wir am Dienstag mit den MTBs unterwegs. Der Weg führte die Gruppe die Nidda hinauf bis nach Berkersheim, von dort ging es über den Heiligenstock zum Lohrberg.

lohrberg
Im Bild fehlt der Präsident, der das Fotohändi halten musste.

Am Abend in der TSG Gaststätte wurden dann schon Termine für weitere Unternehmungen verabredet. Jedenfalls treffen wir uns weiterhin dienstags um 18.00h an der TSG für gemeinsame Ausfahrten…ab jetzt mit dem Rennrad bzw. (das gilt für die Wanderfahrer) mit den Tourenrädern. Los gehts!