Rubén Edelweiß bei Paris-Roubaix

Unser spanischer RTF Fahrer Rubén Roubaix war in der Hölle des Nordens. Hier sein Bericht:
ruben1
Den Pokal durfte Rubén nicht mit nach Hause nehmen
Am 09.04.16 bin ich die 145er Strecke gefahren, mit  18 Paves- Stücken, circa 40km bei der sogenannten „Hölle des Nordens“. Die Strecke war flach, aber zu den Kopfsteinpflaster-Stücken gesellte sich ein schöner belgischer Gegenwind…
Tom Boonen
Hier führt Rubén die Gruppe um Tom Boonen an. Er ist aber schon aus dem Bild herausgefahren…
Man muss auf diesen Kopfsteinen fahren, das ist ein ganz anderes Gefühl, wenn das Fahrrad springt und manchmal abrutscht.
Beim ersten Stück (Trourée d’Arenberg) gab es viele Stürze wegen der Nässe.  Auch konnte ich entlang der Strecke viele Platten sehen. Zum Glück blieb ich verschont.
Nach einer Woche habe ich immer noch Muskelkater wegen des Gerappels.
Das war eine gute Erfahrung,  empfehle ich euch! Das nächstes Jahr könnte der Verein einen Ausflug dahin organisieren.
ruben3
Die Begeisterung, mit der ein Edelweiß-Zug hier drüber fährt, muss außerordentlich sein:)
Bei diesem Link steht weitere Informationen (Zeiten, Viedos, Strecke..)

Ausfahrt am 17. April

Auf Anregung des Präsidenten drehen wir am Sonntag eine Runde durch Rheinhessen, um den Zustand unserer neuen RTF Strecke zu validieren. Start ist um 9.00 Uhr am Badesee zwischen Geinsheim und der Fähre Kornsand. Im Verlauf werden wir ca. 125km zurücklegen. Bitte Teilnahmsbekundungen und Mitfahrgelegenheiten hier in den Kommentaren…

17_4

Vierter bei Hansen RTF

Bei bestem Radwetter – milden Temperaturen, Sonnenschein und mäßigem Wind – sind heute 14 Mitglieder bei der Hansen RTF des VC Frankfurt am Start gewesen. Das reichte in der Teamwertung gerade mal für einen undankbaren vierten Platz.  Eine Auszeichnung wäre auch nicht verdient gewesen, bedenkt man, dass das Neu-Isenburger Radteam über 40 Starter auf die Strecke geschickt hatte. So konnten die Veranstalter am Ende sogar von einem Teilnehmerrekord mit über 800 Fahrern schwärmen.

Wahrscheinlich nur drei Fahrer aus unserem Team wagten sich auf die große Runde. Die hatte zumindest einige Höhenmeter zu bieten und den giftigen Aufstieg zur Böllsteiner Höhe. Der Autor zeigte dabei seine üblichen Schwächen, fiel zurück und hatte danach erhebliche Mühe zu den anderen wieder aufzuschließen. Die waren ziemlich ambitioniert, hielten das Tempo hoch, so dass am Ende der Tacho einen 27iger Schnitt vermeldete.

Hansen RTF am 10. April

Dankenswerterweise  wird die Hansen-RTF des VC Frankfurts am kommenden Sonntag wieder von unserem Verein unterstützt. So ist mit einer großen Teilnehmerzahl zu rechnen. Da die Strecke zunächst von Urberach nach Dreieich führt, dieser Teil der RTF auch wenig attraktiv ist,  wollen viele Mitglieder erst in Dreieich auf die RTF-Strecke einsteigen.

Als Treffpunkt für die Frankfurter haben wir deshalb  die  Ecke Flughafenstr./Oberforsthaus vereinbart. Abfahren wollen wir dort um 8:30 Uhr, so dass wir gegen 9:00h in Dreieich starten können.

Saisonstart der Wanderfahrer

 

baerlauchNachdem ja einige Wanderfahrer am letzten Dienstag schon die Saison probeweise eröffnet haben, beginnen wir nun ganz offiziell am kommenden Dienstag mit unseren wöchentlichen Ausfahrten um 18 Uhr. Wie schon von Thomas angekündigt fahren wir unsere traditionelle Weiherrunde  mit Bärlauchernte.

 

Saisonabschlussfahrt MTB

Zum vorerst letzten Mal  waren wir am Dienstag mit den MTBs unterwegs. Der Weg führte die Gruppe die Nidda hinauf bis nach Berkersheim, von dort ging es über den Heiligenstock zum Lohrberg.

lohrberg
Im Bild fehlt der Präsident, der das Fotohändi halten musste.

Am Abend in der TSG Gaststätte wurden dann schon Termine für weitere Unternehmungen verabredet. Jedenfalls treffen wir uns weiterhin dienstags um 18.00h an der TSG für gemeinsame Ausfahrten…ab jetzt mit dem Rennrad bzw. (das gilt für die Wanderfahrer) mit den Tourenrädern. Los gehts!

Auf Inspektionstour in Rheinhessen

Während hoffentlich der größere Teil des RSC-Teams in Wölfersheim mit dem Mountainbike auf Sandhasen-Jagd gegangen ist und hoffentlich auch ein paar Osterhasen erlegt hat, ist am Ostermontag eine kleine Abordnung ins pfälzische Rheinhessen aufgebrochen und hat bei einer RTF des RV Mölsheim teilgenommen. Deren Strecke führt durch die selbe Region wie die Edelweiß RTF im Juli, rund um Gau-Odernheim sogar auf den selben Straßen. Ergebnis dieser Inspektionstour – alles Bestens in Rheinhessen, gepflegte Straßen, moderate Steigungen und großteils wenig Verkehr. Die Meute aus Frankfurt kann also kommen. Alle Orte waren übrigens sehr gepflegt, nur hatte  offensichtlich niemand am Ostermontag  Ausgang.

Der RV Mölsheim zeigte auf, dass man auch mit kleinen Mitteln eine RTF veranstalten kann. Bereits beim Start gab es die volle Punktzahl auf der Wertungskarte, so sparte man Stempel an den Kontrollpunkten. Die Begründung leuchtete ein: „Wer betrügen will, schafft das immer.“

Die Ausschilderung war sparsam – extrem sparsam. Ein Schild zum Abbiegen, das war alles – keine Bestätigung auf der Strecke, keine Schilder am Ortsausgang, keine Schilder zwischendurch. Aber wir sind angekommen, ohne uns groß zu verfahren.

Auch die Kontrollpunkte waren spektakulär. Beim Ersten waren wir die einzigen Kunden, im Angebot gab es Bananen und Tee, aber kein Wasser. Beim Zweiten kamen noch ein paar Äpfel dazu, dafür den Ratschlag, doch die Strecke um 10 km abzukürzen, um dem drohenden Regen zu entgehen. Was wir auch befolgt haben. Beim dritten Kontrollpunkt war auch das Ankündigungsschild ausgegangen, beinahe wären wir vorbeigefahren. Das Angebot war dort wieder auf Bananen & Tee geschrumpft.

Nach langer Verletzungspause war es für Michael wieder die erste lange Tour, die er zu bewältigen hatte. Das ständige Auf und Ab und der starke Gegenwind über einen großen Teil der Strecke hinterließen aber ihre Spuren – die der großartige Schwarzwälder-Kirsch-Kuchen samt Kaffee im Ziel aber schnell wieder beseitigten.

Bieberer Berg

Heute waren wir mal wieder an der Spielstätte der Offenbacher Kickers. Darüber ist in diesem Satz alles gesagt.

borussia
Im Bild ist nicht das Sparda-Stadion

Schön war dann auch die Rückfahrt am Mainufer entlang. Noch ein paar Kilometer, dann kehren wir (vom Frankfurter Waldstadion einen Steinwurf entfernt) in der TSG Gaststätte ein und bringen frische Luft mit.

Nächste Woche ist dann die letzte Dienstags-MTB-Ausfahrt der Saison. Herzlich Willkommen.

Currywurst am Ostermontag

Am Ostermontag fahren wir wieder in die Wetterau. Die Sandhasen Wölfersheim schreiben ihre 9-Seen CTF aus. Nun ist ja das CTF Fahren nicht unsere Kernkompetenz:)). Immerhin ist aber die im Ziel angebotene Currywurst ein guter Grund, auf jeden Fall dabei zu sein. Die Strecken sind absolut easy und der Verein zahlt das Startgeld. Also lasst uns wieder einen Pokal holen! Meldung wie immer bis Mittwoch an den RTF Wart, Treffpunkt in Wölfersheim ist um 8.30h.

Bildschirmfoto 2016-03-20 um 20.33.28

Fahrgelegenheiten bitte hier in den Kommentaren oder am Dienstag beim Vereinsabend.